„Seid stark und mutig. Habt keine Angst und seid nicht bestürzt,

denn der Herr, euer Gott, ist bei euch, wohin ihr auch geht“  (Jos. 1,9).

 

 

 

 

Kontrolle verloren?

 

 

   Was hat der Mensch denn noch unter Kontrolle und worauf kann er sich verlassen? Die Bibel gibt in Jesaja 26,4 eine wunderbare Antwort: „Vertraut auf den Herrn allezeit, denn Jah, der Herr, ist ein Fels der Ewigkeiten!“ Der Herr ist ein unveränderlicher Fels in Sturm und Brandung, nicht nur heute, sondern bis in alle Ewigkeit. Bei Ihm allein findet der Mensch absolute Sicherheit, Trost und Ruhe. – Gott allein hat die Kontrolle über diese Erde und nichts entgleitet Seiner Aufmerksamkeit. Selbstverständlich verharmlost der Glaube nicht die auf uns zurasenden Wellen der Not über Gesundheit und Besitz… auch von Kindern Gottes. Aber der Glaube relativiert. Nicht subjektiv und oberflächlich, sondern objektiv und tiefgehend. Denn... 

 

   Gott weiß alles über die Beschaffenheit des Menschen. Er kennt uns viel besser als wir selbst. Er kennt unsere Gedanken und sogar alle Haare unseres Hauptes sind von Ihm gezählt (Ps. 139,2). Gott weiß alles über das Leben des Menschen, von Anbeginn unseres Lebens bis heute, Er ist jeden Tag bei uns, und Er hat auch unser Ende unter Seiner Kontrolle (Ps. 139,16). Gott weiß alles über die Pläne des Menschen; auch wie sie ausgehen. Gott weiß alles über die Bedürfnisse des Menschen. Er sorgt für uns und Er behütet uns (Ps. 23; Mt. 6,33). Er kann alles für die Menschen tun. Nichts ist Ihm unmöglich und nichts kann uns von Ihm trennen (Römer 8,38). Er kann sogar mehr tun, als wir bitten oder verstehen (Eph. 3,20).

 

   Gott weiß auch um die Regierungen der Menschen. Er hält die Fäden in Seiner Hand. Er setzt sie ein und lässt sie gewähren und gebraucht ihr Tun, um Seinen Plan zu erfüllen (Spr. 21,1). Gott weiß auch um alles Geschehen der Menschen. Es gibt kein Ereignis, um das Er nicht wüsste. Auch nicht die Corona-Krise. Und deshalb kann Er auch nicht überrascht und überrumpelt werden. Er schläft nicht und wird auch nicht müde (Jes. 40,28).

 

   Aber Gott, der alles kann, der alles weiß und der immer da ist, hasst Sünde. Sünde ist Seinem Wesen völlig fremd. Und deshalb ist auch der Mensch mit seiner Sünde Gott fremd. Sünde hat in der Gemeinschaft mit Gott keinen Platz. Weil Gott darum weiß, hat Er in Seiner überaus großen Liebe die einzige Lösung geschaffen: „Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst ferne wart, nahe gebracht worden durch das Blut des Christus (Eph. 2,13). Und jedem Menschen, der seine eigene Unfähigkeit eingesteht und die volle Kontrolle seines Lebens Jesus abgibt, dem ruft Gott heute zu: „Seid stark und mutig. Habt keine Angst und seid nicht bestürzt, denn der Herr, euer Gott, ist bei euch, wohin ihr auch geht.“ Denn Er hat alles unter Kontrolle!