„Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen.“ (Joh. 5, 24)

 

Die dunkle Zukunft

„Wir gehen einer dunklen Zukunft entgegen“, so hört man heute aus aller Leute Mund. Es wird sicherlich zu Recht gesagt. Eine noch nie dagewesene Unsicherheit, religiöser Verfall, fortschreitende Unmoral ohnegleichen, die keine Aussicht auf irgendwelche tiefgreifende Besserung erkennen lassen und dann noch dieses Virus, das die ganze Welt in Atem hält, sind die unzweideutigen Zeichen eines nahen Endes. Gibt es noch eine Rettung? Gibt es noch eine Hoffnung, an die man sich klammern kann und die nicht enttäuscht? Oder steht vielleicht gar das Weltgericht vor der Tür? – Lassen wir Gottes Wort sprechen: Jesus sprach von Seinem Kommen: Sehet zu, dass euch nicht jemand verführe, denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und werden viele verführen. Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei… es wird sich ein Volk gegen das andere erheben…. es wird teure Zeit sein und Erdbeben hin und her. Ihr werdet gehasst werden um meines Namen willen von allen Völkern…. es werden viele falsche Propheten sich erheben und viele verführen…. der Unglaube wird überhand nehmen und die Liebe wird in vielen erkalten. Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig. Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen. –Lasst uns die Hand Jesu ergreifen, IHN um Sein Erbarmen anrufen und umkehren von unseren Wegen. Jesus vermag jeden zu retten, der zu Ihm kommt und Ihn um Vergebung seiner Schuld bittet. ER hat bereits dafür bezahlt!